Forum Chat Design wechseln Logout
Nicht angemeldet
Gamebase von PeterGerri
Gamebase verlassen

Star Fox 64 3D

Ich habe dieses Spiel am 9. September 2011 gekauft
Detailinformationen
Spieltitel: Star Fox 64 3D
Offizielle Wertung der WiiG-Redaktion
Alias: Nicht vorhanden
Spielekonsole: Nintendo 3DS
Publisher: Nintendo
Entwicklungsstudio: 
Nintendo EAD Group 5
Q-Games
Kategorie: Action
Region: Europa (EU)
Format: PAL
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Mehrspielermodus: Vorhanden
Online: Nein
Alterseinstufung: 
Features: Auch als Download erhältlich
Herstellerbeschreibung: Nicht vorhanden
Verkaufspreis: Nicht vorhanden
Erscheinungsdatum: 9. September 2011

Star Fox kehrt zurück!

Autor: PeterGerri17. September 2011

Star Fox 64 - hierzulande besser unter dem deutschen Titel "Lylat Wars" bekannt - stellt damals wie heute einen der absoluten Arcade-Klassiker auf dem Nintendo 64 dar. Schnelle Action, packendes Gameplay, eine eingängige Handlung, sympathische Charaktere und geniale Musik - die Zutaten für einen absoluten Shoot 'em up-Hit Mitte in den späten 90ern. Doch wie schlägt sich das Erfolgskonzept vierzehn Jahre nach Release des Originals?

Es war einmal vor langer Zeit im Lylat-System...

Die Handlung von Starfox 64 3D ist absolut identisch mit dem Plot des Originalspiels. Da es sich bei dem Spiel um ein Remake handelt, wurde auf Ausschmückungen oder größeren Detailreichtum verzichtet und man erlebt dieselbe Geschichte wie bereits 1997: das Lylat-System, eine lose Weltraum-Allianz von Planeten, die der Ursprung der verschiedensten tierischen Spezies sind, gerät in einen Konflikt mit dem üblen Wissenschaftler Andross, einem größenwahnsinnigen Verbrecher, der danach trachtet, über Lylat zu herrschen. Die Regierung der Hauptstadt Lylat verbannt Andross auf den entlegenen Planeten Venom. Als eines Tages merkwürdige Aktivitäten rund um jenen Teil des Systems registriert werden, schickt General Pepper das berühmte Raumpiloten-Team Star Fox, bestehend aus James McCloud, Peppy Hare und Pigmar Dengar, nach Venom, um der Sache auf den Grund zu gehen. Dort angekommen finden sich James und Peppy in einem üblen Hinterhalt wieder, ausgelöst durch den Verrat ihres Flügelmannes Pigmar. James McCloud gerät in feindliche Gefangenschaft, während Peppy mit knapper Not entkommt.

Jahre später steht Lylat vor einer Krise: Andross hat dem System den offenen Krieg erklärt und erobert mit seinen Streitmächten eine Welt nach der anderen. Als die Hauptstadt Corneria kurz vor dem Fall steht, wird ein neues Star Fox-Team unter der Führung von James McClouds Sohn Fox einberufen. Ausgestattet mit den schnellsten und gefährlichsten Raumjägern eilt das Star Fox-Team nach Corneria, um den Angriff abzuwenden und Andross ein für alle Mal das Handwerk zu legen.

Echte 3D-Grafik und orchestrierter Sound

Star Fox 64 3D schlägt in technischer Hinsicht Ocarina of Time 3D, was die Neubearbeitung des Originalmaterials betrifft. Nicht immer kann das Spiel seine N64-Wurzeln vollkommen verbergen, dennoch ist die Grafik im Großen und Ganzen gut gelungen und bietet nicht selten viele schön anzuschauende Details. Die Eis- und Schnee-Effekte auf Fichina sind ein echter Hingucker und die unter dir dahinrollenden Ozeane von Zoness brauchen sich optisch noch weniger zu verstecken. Insgesamt wurde hier sehr viel Arbeit hineingesteckt, um die Originalassets sinnvoll upzudaten und zu verbessern.
Hinzu kommt natürlich der 3D-Effekt: dieser ist in Star Fox 64 3D durchaus gelungen und wirkt sehr natürlich. Der Fokusbereich ist gut gesetzt, sodass man meist den Eindruck hat, wirklich durch ein kleines Fenster in die Welt hinein zu sehen. Der Arwing, den man fliegt, ist unaufdringlich im Vordergrund; aus dem Bildschirm "herausragende" Objekte sind selten, was nicht unangenehm ist. Insgesamt bekommt man hier optisch ein Gesamtpaket präsentiert, das durchaus überzeugt: Fans des Originalspiels wird alles vertraut vorkommen, dennoch sind die Verbesserungen sinnvoll und nicht zu übersehen. Wir haben es hier definitiv mit einer Grafik zu tun, die näher an der Gamecube- als an der N64-Ära liegt.

Der Sound macht insgesamt ebenfalls einen überzeugenden Eindruck: während bei Ocarina of Time 3D noch ausnahmslos die Original-Musiken im Spiel genutzt wurden, ist der komplette Soundtrack von Star Fox 64 3D neu orchestriert. Man hört also immer noch dieselben Melodien, allerdings in einer zeitgemäßeren Tonqualität. Nostalgie-Fans werden unter Umständen dem einen oder anderen Midi-Stück nachtrauern und nicht jede Orchesterfassung als Verbesserung empfinden; ebenso bleibt die Qualität der Umsetzung meines Erachtens hinter der Orchestrierung von Star Fox Assault am Gamecube zurück, welches ebenfalls sehr viele Stücke aus Lylat Wars neu auflegte.
Die Soundeffekte sind, wie es sich anhört, die gleichen wie im Original, was jedoch kein Nachteil ist, da sie immer noch absolut passend wirken. Eingefleischte Fans werden sich in der Soundkulisse also sofort zuhause fühlen.

Eine Besonderheit stellt die Synchronisation dar. Das Originalspiel wartete mit wahlweise englischer Sprachausgabe auf (die in Fankreisen mitunter absoluten Kultfaktor hat) oder Lylat, wie man es vom SNES kannte (auch bekannt als blubberndes und piependes Herumgebrabbel). Für die 3DS-Neuauflage wurden sprachtechnisch jedoch alle Register gezogen und so wurde nicht nur die englische Fassung komplett neu synchronisiert, sondern auch eine komplett deutsche Vertonung geboten.
Diese Neusynchronisierung erweist sich als zweischneidiges Schwert. Zum einen ist es eine willkommene Abwechslung, das gesamte Spiel deutsch vertont zu hören (gerade für ein Nintendo-Spiel), zum anderen überzeugt die Wahl oder Leistung der Sprecher nicht durchgehend. Manche Figuren sind nicht gerade optimal besetzt und sowohl von der Sprachmelodie als auch von der Atmosphäre her vermag die deutsche Vertonung nicht mit dem Charme der Urfassung zu konkurrieren. An dieser Stelle schafft allerdings auch nicht unbedingt die englische Sprache Abhilfe: obwohl der Charakter der ursprünglichen Fassung im Großen und Ganzen erhalten geblieben ist, so gibt es doch einige Unterschiede, die das Fehlen des Originals nur zusätzlich unterstreichen. Erschwerend kommt hinzu, dass manch ein Charakter umbesetzt wurde - beispielsweise Wolf O'Donnell, was für viele Star Wolf-Fans ein herber Schlag sein dürfte, die wie ich seine Originalzeilen geliebt haben. Zudem bietet das Spiel hier in den Optionen keine Sprachauswahl: um zwischen englischer und deutscher Sprachausgabe zu entscheiden, muss erst mittels Einstellungen im Home-Menü die Systemsprache des 3DS entsprechend umgestellt werden. Eine Option für die Sprache Lylat fehlt völlig.
Insgesamt ist die Synchronisierung okay ausgefallen und immerhin hat man die Wahl, auf Englisch oder Deutsch zu spielen. Da aber das eigentliche Original fehlt, werden Retro-Fans mit der englischen Ausgabe möglicherweise nicht glücklich werden. Darum würde ich Spielern eher nahelegen, die deutsche Sprachausgabe zu nutzen und dafür die englische in guter Erinnerung zu behalten.

Arcade-Gameplay mit Stick und Buttons

Spieler des DS-Ablegers, Star Fox Command, sind womöglich geteilter Meinung über die dort genutzte Stylus-Steuerung. Diese können nun aber beruhigt sein: dank dem 3DS-Slidepads kehrt Star Fox 64 3D zu den Wurzeln der Steuerung zurück und fliegt sich in gewohnter Manier. Mit dem Slidepad steuert man seinen Arwing in alle vier Richtungen, wobei die Y-Achse auf Wunsch invertiert werden kann; die Schulterbuttons dienen dazu, den Arwing auf die linke oder rechte Tragfläche zu stellen und so schnellere Kurven zu fliegen oder mit einem doppelten Druck auf den Knopf eine Fassrolle auszuführen, die kurzzeitig vor feindlichem Feuer schützt.
Die vier Buttons vereinen die Funktionen der Knöpfe und C-Tasten des N64-Pads; ein Knopf schießt Laserfeuer, einer wirft Bomben ab, einer beschleunigt und einer bremst das Raumschiff. Hierbei bietet Star Fox 64 3D eine Auswahl aus zwei vorkonfigurierten Buttonbelegungen; es wäre zwar schöner gewesen, die Buttons selber konfigurieren zu dürfen, aber die Vorlagen sind durchaus in Ordnung und sollten für die meisten Spieler etwas bieten (an dieser Stelle möchte ich empfehlen, mit B den Laser zu schießen. Diesen Knopf hat man im Spiel im Dauereinsatz und durch die äußere Position des A-Knopfes ist dieser meines Erachtens für die Dauerstrapaze schlecht geeignet). Wie im Original kann man Hochfliegen und Bremsen bzw. Beschleunigen kombinieren, um entweder einen Looping oder eine Kehrtwende durchzuführen. Alternativ sind diese Funktionen allerdings auch auf Hoch und Runter des Steuerkreuzes belegt, was ich aufgrund der etwas höheren Zuverlässigkeit nutze.
Zudem kann im speziellen 3DS-Modus die Bewegungssteuerung des Handhelds genutzt werden, was sich jedoch nicht leicht mit dem 3D-Effekt vereinbaren lässt.

Zum Gameplay bleibt Veteranen des Spiels nicht viel zu sagen: es ist Star Fox, klassische Arcade-Baller-Action mit recht hohem Pacing. Neulinge der Serie werden sich schnell zurechtfinden und das Gameplay dank üppiger verbaler Hilfestellungen durch die Flügelmanner erlernen können. Grundsätzlich gilt, vor allem bei der später folgenden Highscore-Jagd, dass geballert wird, was das Zeug hält. Am Ende jeder Stage steht euch ein Bosskampf bevor, bei dem es gilt, Nintendo-typisch die Schwachstelle des Feindes zu finden und unschädlich zu machen, bevor der eigentliche Schaden zugefügt werden kann. Neben eurem Laser, den ihr auch aufladen und zielsuchend abfeuern könnt, stehen euch bis zu neun Bomben zur Verfügung, die verheerenden Schaden anrichten können, sowie eine Reihe von Verbündeten, die euch durch die Levels begleiten. Per Items können bis zu zwei Laser-Upgrades eingesammelt werden oder Nachschub für euren Bombenvorrat, der sich nicht automatisch erneuert. Silberne und goldene Ringe geben euch die Möglichkeit, die Energie eures Schiffes nachzufüllen oder sogar zu erweitern oder zusätzliche Leben einzusammeln. Zudem ist es möglich, dass bei zu starkem Schaden oder bei Kollisionen euer Schiff beschädigt wird; beide Tragflächen können unabhängig voneinander abbrechen, was euch nicht nur die Flugbalance kostet, sondern auch eure Laser-Upgrades. Solltet ihr eine Tragfläche verloren haben, empfiehlt es sich in der Regel, die zweite ebenfalls sofort loszuwerden, da mit nur einem intakten Flügel euer Schiff eine starke Schlagseite bekommt, was unter Umständen eure Manövrierfähigkeit beeinträchtigt. Üblicherweise taucht bald nach Beschädigung ein Item auf, mit dem euer Schiff umgehend beide Tragflächen ersetzt bekommt.
Ein schon im Original sehr reizvoller Aspekt ist der nicht komplett lineare Aufbau des Spiels: um durch das Lylat-System nach Venom zu reisen, stehen euch mehrere Routen zur Auswahl, inklusiver verschiedener Enden des Spiels. Jede Stage bietet die Möglichkeit, sie normal abzuschließen ("Mission abgeschlossen") oder eine mal mehr, mal weniger versteckte Bonus-Aufgabe zu erfüllen und die Mission mit geringen Unterschieden zu beenden ("Mission erfüllt"). Manchmal ändert sich in Abhängigkeit dessen automatisch der Pfad, welches Level ihr als Nächstes ansteuert; manchmal habt ihr die Möglichkeit, die Route manuell zu wechseln. Ebenso müsst ihr darauf achten, eure Flügelmänner, die euch konstant begleiten, notfalls rauszuhauen, wenn diese in Bedrängnis geraten. Jedes eurer Teammitglieder kann bei zu langer Verfolgung durch den Feind abgeschossen werden; wenn dies geschieht, setzt dieser Flügelmann für die nächste Mission wegen Reparaturarbeiten aus und euch bleibt die Medaille für den Highscore im Level verwehrt. Im Gegenzug ist es dafür möglich, dass sich Teammitglieder und andere Freunde, denen ihr helft, im späteren Spielverlauf revanchieren und euch unterstützen, wenn ihr es gar nicht erwartet hättet.

Davon abgesehen erwartet euch ein reinrassiger Arcade-Shooter, der euch zu etwa 90% auf dezenten Schienen durch die Levels führt; im Rest des Spiels habt ihr die Möglichkeit, in die sogenannte offene Formation zu gehen und in einem abgegrenzten Areal frei in alle Richtungen zu fliegen, wo ihr es meistens mit Bosskämpfen oder größeren Gegnergruppen zu tun bekommt.

Sonstiges

Star Fox 64 3D bietet neben der Einzelspieler-Kampagne und der Highscore-Jagd, welche passionierte Genrefans sicher für Monate beschäftigen können, auch einen lokalen Multiplayer-Modus per Singlecard-Download-Spiel. Ein Multikarten-Modus ist interessanterweise nicht enthalten; ihr seid also auf den Download angewiesen. Bedauerlicherweise hatte ich noch keine Gelegenheit, den Mehrspieler-Modus mit Freunden auszuprobieren, weswegen ich mich mit einem Urteil dazu derzeit noch zurückhalte. Vom Originalteil am N64 und von anderen Star Fox-Spielen habe ich jedoch in Erinnerung, dass die Multiplayer-Modi mitunter ganz kurzweilig sein können; es ist jedoch nicht immer einfach, genug Freunde zu finden, welche genug Begeisterung für das Genre aufweisen können, um sich intensiver mit dem MP zu beschäftigen. Zudem dürfte es augenblicklich noch nicht ganz einfach sein, Kumpels mit einem 3DS aufzutreiben, was sich jedoch in Zukunft noch bessern wird.

Davon abgesehen wurde der 3DS-Teil auch mit einem richtigen Arcade-Modus ergänzt, der abseits der Kampagne jede bereits erlebte Mission als einzeln anwählbares Level zur Medaillen-Jagd zur Verfügung stellt. Für besondere Leistungen im Spiel werden manche Boni freigeschalten; die sinnvolle Version eines Achievements, sozusagen. Welche diese sind, wird an dieser Stelle jedoch nicht preisgegeben - das müsst ihr schon selbst rausfinden!

Abschließendes Fazit

+ klassische Arcade-Action
+ schöne 3D-Grafik, tolle Musik, gute Sound-Ausstattung
+ nicht-lineares Gameplay
+ kompakte Missionen perfekt für den Handheld geeignet
+ Multiplayer-Modus per Singlekarten-Download-Spiel
+ zusätzlicher Missionsauswahl-Modus
+ einen der größten Klassiker des Genres neu erleben
+ angenehme Ladezeiten
+ Barrel Roll!
- kein Online-Multiplayer, kein Multikarten-Spiel
- Sprachausgabe bleibt hinter dem Original zurück
- Bewegungssteuerung und 3D-Effekt arbeiten gegeneinander
- kleine Tasten und Design des Handhelds manchmal nicht optimal für das Gameplay
- keine inhaltlichen Änderungen / Erweiterungen (Missionsverlauf, Story, ... )
- Slippy

Für Fans des modernen Gamings mag diese Highscore-ausgerichtete Ballerorgie mittlerweile vielleicht etwas altbacken wirken; für Freunde des klassischen Arcade-Gameplays jedoch ist Star Fox 64 3D ein Spitzenvertreter seines Genres. Wenn ihr noch unentschlossen seid, gebt dem Spiel zumindest mal ausleihenderweise eine Chance - abgesehen von dem reinrassigen Gameplay bekommt ihr hier auch ein sehr kreatives, spaßiges Universum an Kreaturen und Welten geboten, das den Charme typischer Nintendo-Welten mit einem Hauch Star Wars-Flair perfekt zu vereinen versteht. Diese Welt, gepaart mit einem der besten Soundtracks, den Nintendo-Franchises hervorgebracht haben, sowie einer atmosphärischen Inszenierung und Handlung für einen "einfachen" Space-Shooter, könnte euch auch 2011 noch problemlos in seinen Bann ziehen.

Wer also eine retroklassische Gameplay-Granate serviert bekommen möchte, sein eigenes Feuergefecht gerne mit fetziger Musik untermalt hört und sich zudem nicht von einer Fantasy-Welt abschrecken lässt, in der Füchse, Hunde, Hasen und Katzen ihre Streitigkeiten im Weltall austragen, der könnte mit Star Fox 64 3D einen neuen Freund fürs Leben gefunden haben. An alle Veteranen, die vor Jahren zuletzt in ihren Arwing gestiegen sind und sich jetzt ein Wiedersehen mit dem N64-Cockpit überlegen, bleibt mir nur ein herzliches: Willkommen zurück! Vierzehn lange Jahre mögen vergangen sein, doch wie schnell diese vierzehn Jahre plötzlich zurückgespult sein können, wenn man diesem Spiel wie einem ehemaligen besten Freund wieder begegnet, werdet ihr bei Star Fox 64 3D erleben. Also überprüft euren G-Diffuser, stellt euch auf 9000° heiße Action ein, gebt niemals auf und vertraut euren Instinkten - let's rock'n roll!

Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spielspass:
 
83%
Persönliche Bewertung des Benutzers
Copyright © 2007-2017 by WiiG | Alle Rechte vorbehalten
SchnäppchenAlle anzeigen
Datenbanksuche
Erweiterte Suche
Kategorien durchsuchen
Spielesammlung
Meine Spiele
164
Meine Lieblingsspiele
9
Meine Neuanschaffungen
0
Meine Neuerscheinungen
0
Meine Wünsche
0
Meine Bestellungen
1
Verschiedenes
Meine Charts
Meine bestbewerteten Spiele
Meine Freundescodes
Meine Diagramme
Meine Fotos (Showroom)
Meine Spielberichte
Community
Benutzerprofil aufrufen
Alle erstellten Themen finden
Alle Beiträge finden
Bewertungsbericht
Feedback
Gästebuch
Kontaktformular