Forum Chat Design wechseln Logout
Nicht angemeldet
Gamebase von MasterK
Gamebase verlassen

Steel Diver

Detailinformationen
Spieltitel: Steel Diver
Alias: Nicht vorhanden
Spielekonsole: Nintendo 3DS
Publisher: Nintendo
Entwicklungsstudio: 
Nintendo EAD Group 5
Vitei
Kategorie: Action, Strategie
Region: Europa (EU)
Format: PAL
Spieleranzahl: 1-2 Spieler
Mehrspielermodus: Vorhanden
Online: Nein
Alterseinstufung: 
Features: Nicht vorhanden
Herstellerbeschreibung: Nicht vorhanden
Verkaufspreis: 
Amazon.de14,40 EUR zzgl. Versandkosten
Erscheinungsdatum: 6. Mai 2011

Rückblick:

Autor: MasterK8. Juni 2011

Die E3 2004, ein legendäres Event für alle Nintendo Fans. Zuerst taucht ein mysteriöser Trailer auf der sich als das neue Zelda entpuppte und das Publikum in eine Euphorie versetzte, danach erschien der geistige Vater von Super Mario & Co -Shigeru Miyamoto- bewaffnet mit Master Sword und Hylia Shield und zu guter letzt wurde der neue Nintendo DS angekündigt. Neben vielen Tech Demos und Ankündigungen zukünftiger Spielen stach doch eine Tech Demo gewaltig heraus, diese hörte auf den Namen „Submarine“ und entpuppte sich als eine echt Innovationsbombe, leider ist der Titel nie für den Nintendo DS erschienen. Auf der E3 2010 wurde der Nintendo 3DS angekündigt und damit auch der Titel Steel Diver, langjährigen Nintendo Fans ist sofort aufgefallen das es sich dabei um eine Weiterentwicklung der damaligen Submarine Nintendo DS Tech Demo handelt und ob sich dieser Aufguss gelohnt hat erfahrt ihr in unserem Review.

Gameplay:

Steel Diver für den Nintendo 3DS ist in 3 Hauptkapitel aufgeteilt, einen Missionsmodus, einen Periscope Modus und einen Seeschlacht Modus. Der Missionsmodus besteht aus 8 verschiedenen Levels die ihr in Ablauf von 10 Minuten meistern müsst, dazu stehen euch 3 verschiedene U-Boote zur Verfügung die sich alle verschieden Steuern. Das mittlere Modell ist übrigens das gleiche U-Boot wie in der Submarine Nintendo DS Tech Demo von 2004. Das kleinste Modell ist relativ flink und hat die Möglichkeit Torpedos nach vorne und an die Wasseroberfläche zu schiessen, ausserdem neigt sich der Winkel automatisch beim ab- und auftauchen. Bei den beiden andren Modellen kann man seine Torpedos nur noch nach vorne abfeuern und muss den Neigungswinkel des U-Bootes manuell ändern, zudem besitzen alle Modelle eine Möglichkeit sich vor zielsuchenden Torpedos zu schützen doch dies verbraucht Luft, geht euch die Luft aus ist das Spiel vorbei. Um das zu vermeiden könnt ihr auftauchen und gleichzeitig eure Energie erfrischen. Ziel der jeweiligen Levels ist es das ende des Levels zu erreichen oder ein bestimmtes Ziel zu zerstören, um das ganze nicht zu einfach zu gestalten gibt es diverse gegnerische U-Boote, Schiffe, Flugzeuge, Bomben, Mienen oder Gesteinsbrocken denen ihr ausweichen oder angreifen könnt. Im grossen und ganzen handelt es sich dabei um die Levels der Submarine Tech Demo die aber noch mal Grafisch überarbeitet wurden. Ein Videoreview im vergleich mit der Tech Demo und dem fertigen Spiel wird es übrigens demnächst geben. Nach dem beenden eines Levels gibt es einen kleinen Level mit dem Periscope Modus indem ihr in einer kurzen Zeit die Möglichkeit bekommt diverse Schiffe zu verschenken, als Belohnung winken euch diverse Aufkleber mit denen ihr euer U-Boot verschönern könnt.
Ein weiteres Unterkapitel des Missionsmoduses ist der Zeitmodus, hier habt ihr neue Level ohne Gegner aber dafür mit Hindernissen und diese müsst ihr in einer vorgegebenen Zeit absolvieren, dieser ist erstaunlich gut umgesetzt und wirkt nicht –wie in den meisten anderen Spielen- aufgesetzt sondern lockert das Spielgeschehen auf.
Einer der weiteren Modi ist der Periscope Modus den ihr bei ruhiger und bei rauer See spielen könnt. Euer U-Boot ist aufgetaucht und mittels des Gyrosensors sucht ihr gegnerische Schiffe und bombardiert diese mit euren Torpedos, in diesem Modus könnt ihr keine Aufkleber sammeln.
Der Seeschlacht Modus ist für 1 oder 2 Player (Downloadspiel) und ist im grunde genommen nichts anderes als eine Alternativvariante von Schiffe versenken. Ihr habt euer U-Boot und diverse Schiffe, müsst auf diversen Feldern den Gegner finden (Wie bei Schiffe versenken) und habt dann die Möglichkeit –mehr oder weniger- zu interagieren. Im 1 Player Modus ist das ganze ziemlich langweilig da es gerne mal passieren kann das über 10 runden lang einfach nichts passiert, zu zweit gibt es etwas Spielspass aber bahnbrechend ist das ganze nicht.
Soviel zu den verschiedenen Modi, schauen wir uns mal die Negativen Aspekte an.
Der grösste Negativpunkt ist ganz klar der Umfang. Wir haben nur 3 U-Boote die sich nur minimal unterscheiden, wir haben nur 8 Hauptlevel, 8 Zeitlevel, 2 Periscope Level und ein paar langweilige Seeschlacht Levels. Neben ein paar Aufklebern, ein paar Seeschlacht Levels und 2 Missionen gibt es auch nichts weiteres Freizuschalten, ob sich der Kauf dennoch lohnt erfahrt ihr in unserem Fazit.

Grafik & Sound

Die Grafik wurde ganz klar an den 3D Effekt angepasst den die Tiefe der Levels sieht man auch mit abgeschalteten 3D Effekt, bei der Submarine Tech Demo wirkte das ganze hingegen sehr flach. Grafisch wird das System zwar nicht annähernd ausgereizt aber für ein Spiel dieser Art ist die Grafik vollkommen ausreichend, ein etwas geringeres Kantenflimmern wäre allerdings Wünschenswert gewesen.
Die Musik ist im grossen und ganzen gelungen aber nichts bahnbrechendes, wir haben hier einen guten Durchschnitt der die Atmosphäre des Spiels unterstützt.

Steuerung:

Das Hauptspiel wird komplett auf dem Touchscreen gesteuert und diese ist rundum gelungen, schade ist nur das die Möglichkeit das ganze mit den Tasten zu spielen entfernt wurde den dies war bei der Submarine Tech Demo noch möglich.
Der Gyrosensor arbeitet beim Periscope Modus erstaunlich gut und unterstützt das Feeling des Spiels total. Der Periscope Modus sowie der Seeschlacht Modus sind nebenbei bemerkt Neuentwicklungen für den Nintendo 3DS die in der Tech Demo nicht vorkamen.

Video:

Hier ein Video Preview das Gameplay von der Nintendo DS Submarine Tech Demo aus der E3 2004 und dem fertigen Steel Diver für Nintendo 3DS:
http://www.youtube.com/watch?v=0126AWjGJTM
Ein vollwertiges Review kommt noch

Abschließendes Fazit:

Einzigartiges Gameplay
Grandiose Steuerung
Passende Musikuntermalung
Gelungener 3D Effekt
Extrem geringer Umfang
Kein Multiplayer bei den Missionen (was den Spielspass und den Wiederspielwert erhöht hätte)
Langweiliger Seeschlacht Modus

Steel Diver macht es mir persönlich als Redakteur sehr schwer. Einerseits bin ich sehr froh das eines meiner persönlichen Highlights der E3 2004 doch noch veröffentlicht wurden, andererseits bin ich über den Umfang enttäuscht. Shigeru Miyamoto –der die Tech Demo entwickelte- sagte vor wenigen Monaten in einem Interview „Steel Diver fühlt sich so an als würde man ein Mini U-Boot in einem Aquarium steuern.“ Das trifft das Hauptspielgeschehen eigentlich sehr gut, es ist eine vollkommen neue Spielerfahrung und macht definitiv süchtig, der Periscope Modus rundet das Feeling zudem noch ab. Das Gameplay stimmt und ein solch einzigartiges Spielkonzept verdient definitiv Aufmerksamkeit. Jetzt kommt allerdings der grosse Minuspunkt und das ist der Umfang… der Seeschlacht Modus sollte den Spielspass verlängern doch leider ist der Modus nicht gelungen und somit liegt das Spiel nach dem einmaligen durchspielen in der Ecke und landet nur noch gelegentlich im Nintendo 3DS.
Jeder Spieler muss hier selbst entscheiden ob sich die Anschaffung lohnt, einerseits bekommt ihr ein einzigartiges Spielerlebnis, andererseits ist dieses Spielerfahrung relativ kurzlebig und ob dies einen Vollpreis wert ist muss jeder selbst entscheiden.
Mein persönlicher Wunsch für die Zukunft ist auf jeden fall ein Nachfolger mit stark gesteigertem Umfang, ob dieser für den Nintendo 3DS oder für die neu angekündigte WiiU erscheint ist mir persönlich egal den ich werde garantiert einer derjenigen sein der am Releasetag freudig diese einzigartige Spielerfahrung geniesst.

Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spielspass:
 
83%
Persönliche Bewertung des Benutzers
Copyright © 2007-2017 by WiiG | Alle Rechte vorbehalten
SchnäppchenAlle anzeigen
Datenbanksuche
Erweiterte Suche
Kategorien durchsuchen
Spielesammlung
Meine Spiele
1579
Meine Lieblingsspiele
0
Meine Neuanschaffungen
0
Meine Neuerscheinungen
0
Meine Wünsche
0
Meine Bestellungen
0
Verschiedenes
Meine Charts
Meine bestbewerteten Spiele
Meine Freundescodes
Meine Diagramme
Meine Fotos (Showroom)
Meine Spielberichte
Community
Benutzerprofil aufrufen
Alle erstellten Themen finden
Alle Beiträge finden
Bewertungsbericht
Feedback
Gästebuch
Kontaktformular