Forum Chat Design wechseln Logout
Nicht angemeldet
Gamebase von F-Zero-Champion
Gamebase verlassen

Rayman: Origins

Es gehört zu meinen Lieblingsspielen
Detailinformationen
Spieltitel: Rayman: Origins
Offizielle Wertung der WiiG-Redaktion
Alias: Nicht vorhanden
Spielekonsole: Nintendo Wii
Publisher: Ubisoft
Entwicklungsstudio: 
Ubisoft Montpellier
Kategorie: Jump'n'Run
Region: Europa (EU)
Format: PAL
Spieleranzahl: 1-4 Spieler
Mehrspielermodus: Vorhanden
Online: Nein
Alterseinstufung: 
Features: Unterstützt Classic Controller
Herstellerbeschreibung: Herstellerbeschreibung einblenden
Verkaufspreis: 
Amazon.de20,37 EUR zzgl. Versandkosten
Erscheinungsdatum: 24. November 2011

Rayman ist zurück ... ohne die Hasen!!

Autor: F-Zero-Champion9. Dezember 2011

Ja ja, lang ist es her, dass Rayman wieder einen guten Titel abgelegt hatte. Andauernd wurde sein zweites Abenteuer neu aufgelegt und später ist er den Hasen zum Opfer gefallen. Nachdem es so schien, als würden die Raving Rabbids die Rayman Serie übernehmen, meldet sich Rayman jetzt doch wieder zurück, denn diesmal kommt ein frisches neues 2D Jump'n'Run Abenteuer heraus, ganz ohne die Hasen und wieder mit Globox und den Kleinlingen. Bleibt nur noch die Frage zu klären, ob Rayman zu seiner alten Form kommen kann und vor allem, ob er mit den Riesen New Super Mario Bros. Wii und Donkey Kong Country Returns mithalten kann. Zeit das neue Abenteuer über den Helden ohne Gelenke näher anzuschauen.

Böse böse Nachbarn

Was gibt es schöneres, als zu relaxen, die Seele baumeln zu lassen, zu schlafen und zu essen? Nun, für Rayman und seine Freunde nichts und so essen, schnarchen und schmatzen sie im fröhlich Takt, etwas was den Nachbarn im Land der wandelnden Seelen nicht gefällt, den die Bande oben in der Lichtung der Träume sind nicht gerade leise. Die Folge: Die bösen Nachbarn von unten erklären ihnen oben den Krieg. Als Rayman und co die Gegner zurückschlagen wollen und in einem Gefecht doch in Käfige gesperrt wurden, übernimmt jetzt der Spieler die Kontrolle über Rayman, um Nymphen zu retten, Electoons aus ihren Käfigen zu befreien und die bösen Gestalten zu vertreiben. Ein lustiges und fröhliches Abenteuer beginnt.

Cartoons und verschiedene Musikstile

Grafisch könnte man meinen, dass es einem Cartoon sehr ähnelt, sowohl beim Charakterdesign, als auch beim Design der Level. Dies kommt dem Spiel zugute, denn Cartoons stehen meistens für Humor und der ist in diesem Teil auch vorhanden, aber auch sonst ist die Grafik wirklich sehr schick und versetzt einen in Staunen, was ein Third Party Titel auf der Wii grafisch leisten kann. Bemerken tut man es besonders bei den Unterwasser- und Feuer- Leveln.

Vom Musikstil her geht Rayman Origins verschiedene Wege, denn mal ist es hektisch, mal ist es smoothig, dann wieder mysteriös und am meisten fröhlich und bunt, um ein paar Beispiele zu nennen. Es passt aber immer zur jeweiligen Level-Situation und es sind auch ein paar Ohrwürmer dabei, z.B. wenn die Lumps anfangen zu singen. Auch vom Sound an sich ist alles sehr gut geworden. Das Glas klirrt schön, die Blasen platzen gut und sowohl Rayman, als auch der Rest geben lustige Geräusche von sich. Grafik und Sound sind gelungen.

Fröhliches Sammeln

Wie es so in einem Jump'n'Run üblich ist, reisen Rayman und seine Freunde durch verschiedene Welten, die immer ein anderes Thema haben. Es kommen z.B. ein Wald, eine Wüste, eine Eislandschaft und eine Wasserwelt vor, die immer andere Geschicke von euch verlangen, wie z.B. fliegen, schwimmen, oder eure Standhaftigkeit auf dem Eis. Gesammelt werden Electoons, die in den Welten versteckt sind, und Lums, die benötigt werden, um noch mehr Electoons in dem jeweiligen Level zu befreien, denn Electoons werden gebraucht, um weiter voran zu kommen, aber um auch neue Figuren in eurem Stützpunkt dem "Schnarchenden Baum" freizuschalten.
Man sollte übrigens jeden Lum mitnehmen, den man finden kann, denn es wird häufig der Fall sein, dass einem nur noch wenige Lums zu einem Electoon Wappen, oder einer Medallie fehlen. Lums fliegen entweder müde und träge auf eurem Weg rum, oder sie befinden sich in irgendwelchen Blasen, die auch verschwinden, wenn man sie nicht schnell genug einfängt. dann gibt es noch den Lums-König, der den "Wert" der Lums für kurze Zeit verdoppelt und die Lums singen lässt und Piratenmünzen, die jeweils 20 Lums wert sind. Die Gegner geben auch maximal zwei Lums und Herzflaschen geben auch 10 Lums, aber nur, wenn man ein schon Herz mit sich trägt.
Um gleich bei der Energie zu bleiben: Man darf nicht getroffen werden, denn dann wird Rayman zu einer Blase und zerplatzt, hat man aber ein Herz mit sich, dann kann man sich einen Treffer erlauben, aber wenn man viele Lums wie möglich sammeln will, was empfehlenswert ist, dann sollte es vermieden werden, sich treffen zu lassen.

Das Prinzip ist also sammeln, sammeln und nochmal sammeln. Es hört sich zwar etwas eintönig an, aber im Grunde genommen ist es doch sehr knifflig eine Medaille in einem Level zu bekommen, weil Rayman an einigen Stellen doch sehr geschickt gesteuert werden muss, um eine große Anzahl an Lums einsammeln zu können. Es gibt aber auch Level, wo ihr einer Schatztruhe hinterher rennen müsst und dabei nicht hängen bleiben dürft, denn ein Fehler kann schon alles ruinieren und ihr müsst wieder am Anfang des Levels anfangen. Ihr dürft aber auch auf einem Moskito, oder einer Mücke reiten und wie in einem alten Space Shooter Gegner abschießen, was auch ein wenig frische in das Gameplay bringt. Ansonsten stehen noch die Zeitrennen von Leveln auf dem Programm, die euch einen Electoon bescheren und ,wenn ihr besonders schnell seit, einen Pokal.

Natürlich gewinnt Rayman am Anfang mit einer neuen Welt eine neue Fähigkeiten hinzu. Nach Betilla aus Rayman 1, die sich übrigens äußerlich positiv verändert hat, folgen noch weitere Nymphen, die Rayman befreien muss. Jede von ihnen gibt Rayman eine jeweils andere Fähigkeit, wie den Angriff, oder die bekannte Flug Fähigkeit mit den rotierenden Haaren.

Es gibt also viel zu tun, wenn man alles haben will. Das Sammelprinzip könnte zwar auf die Gefahr laufen, dass es etwas langweilt, aber das tolle Leveldesign bügelt es zum größten Teil wieder aus.

Welche Steuerung darf es denn sein?

Zu der Steuerung ist nicht viel zu sagen, außer das sie gut ausgefallen ist.
Den GC Controller unterstützt das Spiel zwar nicht, aber dafür kann auch das Spiel mit dem Classic Controller gespielt werden. Ansonsten reichen auch eine einzelne Fernbedienung und eine Fernbedienung mit Nunchuck. Die Steuerung ist dank der flüssig laufenden Frames sehr geschmeidig, auch wenn eine kleine Eingewöhnung erforderlich ist, denn wenn man viele Lums sammeln will, dann sollte man die Steuerung auch beherrschen können, denn sonst könnte es doch recht problematisch werden. Diese Eingewöhnung ist aber nur von kurzer Dauer.

Mulitplayer Wahnsinn

Und natürlich gibt es wieder einen Multiplayer, wo ihr mit Freunden und Verwandten im Team spielen könnt, oder den jeweils anderen ärgern könnt, indem ihr ihn in verkloppt, oder keinen Platz zum Festhalten gibt. Eure Mitspieler spielen dann Globox und die Kleinlinge, die aber beim Schnarchenden Baum gegen andere ausgetauscht werden können, wenn ihr welche freigeschaltet habt.
Wird einer getroffen, oder fällt in eine Schlucht, dann kann er von den anderen befreit werden, wenn aber alle in Blasen verwandelt werden, dann müsst ihr vom nächsten Ausgangspunkt wieder anfangen. Es ist im Grunde genommen wie bei New Super Mario Bros.
Natürlich werden auch Lums gesammelt und es kann zusätzlich gewetteifert werden, wer die meisten Lums gesammelt hat. Letztendlich werden alle zusammengezählt und wie beim Singleplayer Modus können Electoons und Medaillen ergattert werden. Es liegt also ganz an euch, ob ihr konkurriert, oder im Team spielt.
Eine weitere Gemeinsamkeit mit New Super Mario Bros. Wii ist, dass es leider diesen Punkt mit der Unübersichtlichkeit in einigen Leveln hat, aber wenn man es zum amüsieren spielt, dann sorgen solche Fehler auch für Lacher, besonders bei großer Gesellschafft von Freunden.

Rayman kann es immer noch!

passende und schöne Grafik
umfangreiches Abenteuer
flüssig laufende Frames
geschmeidige Steuerung
lustige Charaktere
gute Gameplay Ideen
guter Sound
mit der Zeit könnte das Sammelprinzip etwas langweilig werden
kleine Eingewöhnung der Steuerung
Chaos im Multiplayer

Rayman hat es geschafft, sich endlich von den Hasen zu lösen und wieder einen super Titel hinzulegen. Das Spiel ist herausfordernd und hat auch einen tollen Humor, der auch von Grafik und Musik geprägt ist. Es wird in dem Spiel zwar viel gesammelt, die Steuerung braucht eine kleine Eingewöhnung und der Multiplayer Modus ist an einigen Stellen etwas chaotisch, aber das sind Dinge, über die man hinwegsehen kann, denn Leveldesign und Gameplay bügeln diese Kleinigkeiten wieder raus. Dieser Titel muss sich nicht vor New Super Mario Bros. Wii und Donkey Kong Country Returns verstecken, denn es kann mit diesen beiden Titeln locker konkurrieren, wenn Rayman etwas bekannter wäre. Da ohnehin die Augen der Nintendo Spieler mehr auf Mario und Zelda gerichtet sind, kann behauptet werden, dass es sich hier um einen echten Geheimtipp handelt.
Es bleibt abzuwarten, was die Zukunft für unseren gelenklosen Helden bringt, aber wenn die zukünftigen Spiele von Rayman auf das Niveau von Origins gebracht werden, dann könnte Rayman noch große Spiele liefern

Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spielspass:
 
93%
Persönliche Bewertung des Benutzers
Copyright © 2007-2017 by WiiG | Alle Rechte vorbehalten
SchnäppchenAlle anzeigen
Datenbanksuche
Erweiterte Suche
Kategorien durchsuchen
Spielesammlung
Meine Spiele
192
Meine Lieblingsspiele
35
Meine Neuanschaffungen
0
Meine Neuerscheinungen
0
Meine Wünsche
3
Meine Bestellungen
0
Verschiedenes
Meine Charts
Meine bestbewerteten Spiele
Meine Freundescodes
Meine Diagramme
Meine Fotos (Showroom)
Meine Spielberichte
Community
Benutzerprofil aufrufen
Alle erstellten Themen finden
Alle Beiträge finden
Bewertungsbericht
Feedback
Gästebuch
Kontaktformular