Forum Chat Design wechseln Logout
Nicht angemeldet
Gamebase von Bone1988
Gamebase verlassen

Star Fox: Adventures

Es gehört zu meinen Lieblingsspielen
Detailinformationen
Spieltitel: Star Fox: Adventures
Alias: Nicht vorhanden
Spielekonsole: Nintendo GameCube
Publisher: Nintendo
Entwicklungsstudio: 
Rare
Kategorie: Action, Adventure
Region: Europa (EU)
Format: PAL
Spieleranzahl: 1 Spieler
Mehrspielermodus: Nicht vorhanden
Online: Nein
Alterseinstufung: 
Features: Nicht vorhanden
Herstellerbeschreibung: Herstellerbeschreibung einblenden
Verkaufspreis: Nicht vorhanden
Erscheinungsdatum: 22. November 2002

Starfox Adventures - Rares Abschiedsgeschenk

Autor: Bone19885. September 2009

Wir erinnern uns an das Jahr 2002: Nintendo verkauft seine Anteile von Rare an Microsoft. Für Fans von Conker, Banjo-Kazooie und Perfect Dark ein Schock. Keine dieser Serien sollte mehr auf einer Nintendo-Konsole erscheinen. Doch Rare hat etwas hinterlassen…
Mit Starfox Adventures kommt Rares erstes und letztes Spiel für den kleinen Zauberwürfel. Anfangs noch unter dem Namen Dinosaur Planet für das N64 geplant, sollte es ein großer Abschluss für die N64-Ära werden. Die Hauptrolle sollten Die beiden Füchse Sabre und Krystal übernehmen. Doch die Pläne änderten sich. So erscheint das Spiel nicht mehr für das N64, sondern für den GameCube. Und plötzlich übernahm auch ein alter Nintendo-Haudegen das Kommando: Fox McCloud reist zum Dinosaurierplaneten, um für Ordnung zu sorgen.

Fox auf Abwegen

Der Weltraum, ein unendlicher Fuchsbau… Dies sind die Abenteuer des Raumschiff Great Fox und seiner Crew. Starfox steht für kräftige Shoot’em up-Action. Egal ob Starwing für das SNES oder dessen Remake Lylat Wars für das N64.
Doch mit Starfox Adventures wandelt der Sternenfuchs nun auf völlig neuen Pfaden. Fox tauscht sein Cockpit des Arwings gegen einen Stab mit ungeahnten magischen Fähigkeiten ein, um einen von Dinosauriern bevölkerten Planeten vor dem Untergang zu retten. Mit den tüchtigen Ballereien hat das (fast) nichts mehr zu tun. In Zelda-Manier streift man durch allerhand unterschiedliche Gebiete, löst Rätsel und bekämpft Feinde.

Geldsorgen und andere Probleme

Acht Jahre sind nach dem glorreichen Sieg über Andross vergangen und der Frieden im Lylat System ist wiederhergestellt. Fox McCloud und seine Freunde sind in ihr alltägliches Leben zurückgekehrt und patrouillieren weiter zum Schutz des befriedeten Gebiets. Doch da gut bezahlte Aufträge für erfahrene Kampfpiloten und Söldner schwer zu bekommen sind, ist ihre finanzielle Lage mehr als schlecht. Das Mutterschiff, die Great Fox, gleicht einem Wrack und auch der Schiffsroboter Rob könnte einen Allroundcheck gut gebrauchen. Das veranlasste Fox‘ Freund Falco Lombardi sang- und klanglos zu verschwinden und sein Glück als Einzelgänger zu versuchen. Eines Tages meldete sich aber General Pepper und berichtet von einer Katastrophe, die sich auf Dinosaur Planet anbahnt. Stücke des Planeten sind herausgebrochen und schweben im Orbit. Fox und sein Team werden damit beauftragt, die Vorfälle auf dem Planeten zu untersuchen und ihn wieder zusammenzufügen.

Das Spiel beginnt jedoch nicht mit Fox McCloud, sondern mit der reizenden Fuchsdame Krystal. Auf der Suche nach Antworten zum Untergang ihres Heimatplaneten Cerina und dem damit verbundenen Tod ihrer Eltern, empfängt sie einen Notruf, der von Dinosaur Planet stammt und beschließt, diesem nachzugehen. Auf dem Rücken eines Flugsauriers wird sie jedoch von einem Luftschiff angegriffen, wodurch sie ihren magischen Kampfstab verliert. Nach einem unangenehmen Zusammentreffen mit dem Hauptverantwortlichen für die missliche Lage, General Scales, erreicht Krystal einen mysteriösen Tempel am Himmel. Bei der Erkundung des Tempels findet sie einen Schrein in dem ein sogenannter Krazoa-Geist befindet und darauf wartet, zum Tempel zurückgebracht zu werden. Nach dem Bestehen eines kleinen Tests nimmt der Geist zunächst im Körper von Krystal platz und will an der für ihn vorgesehenen Stelle freigelassen werden. Doch kurz nach der Entlassung des Geistes wird Krystal von jemandem, den sie allen Anschein nach zu kennen scheint, gefangen genommen.

Willkommen im Jurassic Park

Jetzt übernimmt man die Kontrolle über Fox und begibt sich auf die Oberfläche des Planeten. Schnell wird man von den einheimischen Dinos begrüßt und erfährt etwas über das Thorntail-Tal (der Ausgangspunkt im Spiel), in dem man gelandet ist. Hier findet man auch den einzigen Laden im gesamten Spiel. Dort lassen sich nützliche Gegenstände und Karten erwerben. Der Eigentümer ist ein etwas merkwürdiger Typ, mit einer unverkennbaren Liebe für Bares. Das Zahlungsmittel sind hier keine Münzen oder Rubine, sonder Skarabäen, die man unter Steinen findet. Nach kurzer Zeit findet man einen Stab der (welch Zufall) wohl vom Himmel gefallen ist. Für diesen findet man im Laufe des Spiels diverse Upgrades, die ihn um hilfreiche Funktionen erweitern. So kann man mit ihm Feuerballe abfeuern oder eine gewaltige Erschütterung auslösen, was aber magische Energie verbraucht, die aber durch Kristalle sogenannter Magielilien wieder aufgefüllt werden kann. Mit dem Stab im Gepäck erkundet man nun die Umgebung und trifft nach einiger Zeit auf den kleinen Prinz Tricky. Der kleine Schoßdino hat allerhand hilfreiche Tricks auf Lager, so kann er z.B . Sachen ausgraben oder einfach auf Kommando an der Stelle sitzen bleiben, wo er gerade ist. Letzteres ist bei Schalterrätseln sehr hilfreich: Eine verschlossene Tür kann nur durch einen Bodenschalter geöffnet werden aber sobald man von dem Schalter runtergeht schließt sich die Tür wieder? Kein Problem. Einfach Tricky auf dem Schalter platznehmen lassen und schon kann man seelenruhig durch die Tür spazieren. Auf seiner Reise trifft man auf viele weitere Arten von Dinos. Sei es Triceratops, Flugsaurier, riesige Langhälse oder Tyrannosaurus Rex. Doch nicht jeder ist dem Weltraumfuchs freundlich gesinnt. So durchstreift man den Planeten auf der Suche nach den von General Scales gestohlenen Ahnensteine um sie wieder an ihren rechtmäßigen Platz zu bringen und so den Planeten zusammenzufügen.

The Legend of Starfox?

Das Gameplay orientiert sich wie gesagt stark an Zelda. Die Steuerung scheint 1:1 übernommen worden zu sein (mit ein paar Abstrichen). „Besser gut geklaut, als selber schlecht gemacht.“ haben sich hier wohl die Entwickler gedacht und der Gedanke scheint voll aufgegangen zu sein. Der A-Knopf dient als Multifunktionstaste, also Reden, Lesen, Stab zücken und Schlagen und und und. Mit X vollführt man eine Rolle um Feinden auszuweichen und schneller voranzukommen. Der Einsatz von Items, den Tricks von Tricky und den Funktionen des Stabes werden über den C-Stick ausgewählt. Dabei hat jede der 3 Kategorien seinen eigenen Bereich im „C-Stick Menü“. Zum schnelleren Zugriff kann auch eine Aktion daraus auf den Y-Knopf gelegt werden. Auch die Lock-On Funktion wurde von Zelda übernommen, allerdings vermisst man hier die Möglichkeit zwischen Feinden hin und her zu schalten. Wer aber nach Massen an Nebenaufgaben à la Zelda sucht, wird schnell enttäuscht. Das Spiel ist sehr linear und erlaubt es kaum von der geforderten Aufgabe abzuweichen. Auch die Länge ist hier zu bemängeln. Nach ca. 20 Stunden hat man alles gesehen. Wenn man nicht weiter weiß kann man auch Fox‘ Kammeraden Slippy um Rat fragen. Das ist aber nicht zu empfehlen, da seine Tipps viel zu sehr hilfreich sind (also das ganze Gegenteil zu Navi aus Ocarina of Time) und die Spieldauer noch weiter drücken. Auch der Schwierigkeitsgrad ist viel zu leicht.

Augen- und Ohrenschmaus

Grafisch bekommt man eine wahre Augenweide geboten. Angefangen bei wunderschönen Wasser- und Feuereffekten, sowie die Licht- und Schatteneffekte. Die ganze Umgebung sprüht nur so vor Leben und man denkt, dass sich hinter jeder Ecke, jedem Stein und jedem Baum etwas verbergen würde. Besonders gelungen ist das Fell von Fox, Krystal und Co., jedes einzelne Haar bewegt sich entsprechend der Windrichtung und ist sogar noch an den Rändern der Schatten gut erkennbar. Es gibt kaum ein Spiel der vergangenen Generation, das besser aussieht. Starfox Adventures steckt fast jedes Wii Spiel locker in die Tasche.

Auch der Sound kann sich hören lassen. Bei der englischen Sprachausgabe wurde sich wirklich Mühe gegeben, jede Stimme unterstreicht den Charakter der Personen. Egal ob die schmierige Stimme des Ladenbesitzers, die Erhabenheit in der Stimme der Cloudrunner-Königin oder das harte Auftreten von General Scales, jede Stimme passt wie die Faust aufs Auge. Musiktechnisch bietet Starfox Adventures einen wundervollen Soundtrack. Egal ob die ruhige Melodie des Thorntail-Tals, die zum längeren verweilen einlädt oder die mystische Musik des Krazoa-Palstes die einen gefangen nimmt. Die Musik ist jeder Zeit stimmig und passt stets zur Situation. Auch einige Neuauflagen der Musik von Lylat Wars gibt’s zu hören.

Abschließendes Fazit

geniale Optik
toller Soundtrack
super Synchro
gute Spielbarkeit
sehr linear
viel zu kurz
zu leichter Schwierigkeitsgrad

Starfox Adventures ist weit mehr als nur ein billiger Zelda-Klon. Es begeistert durch seine Optik, sowie durch seinen Sound. Auch die Story ist fesselnd und wartet mit interessanten Wendungen auf. Es macht einfach nur Spaß den Planeten zu erkunden und all die verschieden Charakter zu treffen, denen man auch 100%ig abnimmt, dass sie schon immer auf dem Planeten leben. Die Steuerung mag zwar größtenteils abgekupfert worden zu sein aber wen stört‘s, wenn es gut funktioniert? Das einzige Manko ist, dass es so schnell vorbei ist und auch nicht sonderlich fordernd ist. Dennoch ist es eines der schönsten Spiele seiner Generation und für Fans von Fox McCloud und seinen Freunden ohnehin ein Must Have. Allen anderen empfiehlt sich auf jeden Fall einmal Probespielen.

Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spielspass:
 
86%
Persönliche Bewertung des Benutzers
Copyright © 2007-2019 by WiiG | Alle Rechte vorbehalten
SchnäppchenAlle anzeigen
Datenbanksuche
Erweiterte Suche
Kategorien durchsuchen
Spielesammlung
Meine Spiele
271
Meine Lieblingsspiele
84
Meine Neuanschaffungen
0
Meine Neuerscheinungen
1
Meine Wünsche
11
Meine Bestellungen
0
Verschiedenes
Meine Charts
Meine bestbewerteten Spiele
Meine Freundescodes
Meine Diagramme
Meine Fotos (Showroom)
Meine Spielberichte
Community
Benutzerprofil aufrufen
Alle erstellten Themen finden
Alle Beiträge finden
Bewertungsbericht
Feedback
Gästebuch
Kontaktformular