Forum Chat Design wechseln Logout
Nicht angemeldet
Du bist nicht eingeloggt! Daher kannst du dieses Spiel auch nicht in deine Spielesammlung oder Wunschliste aufnehmen! Wenn du noch keinen Account bei WiiG hast, dann kannst du dich hier kostenlos registrieren.

LEGO Batman 2: DC Super Heroes

Dieses Spiel besitzen insgesamt 10 Mitglieder
Dieses Spiel wird mit durchschnittlich 87% bewertet
Detailinformationen
Spieltitel: LEGO Batman 2: DC Super Heroes
Offizielle Wertung der WiiG-Redaktion
Alias: Nicht vorhanden
Spielekonsole: Nintendo Wii
Publisher: Warner Bros. Interactive Entertainment
Entwicklungsstudio: 
Traveller's Tales
Kategorie: Action, Jump'n'Run
Region: Europa (EU)
Format: PAL
Spieleranzahl: 1-2 Spieler
Mehrspielermodus: Vorhanden
Online: Nein
Alterseinstufung: 
Features: Nicht vorhanden
Herstellerbeschreibung: Herstellerbeschreibung einblenden
Verkaufspreis: 
Amazon.de33,98 EUR zzgl. Versandkosten
Erscheinungsdatum: 29. Juni 2012

Batman is back

Autor: Samuel Röhlen (Sammydluxe) für WiiG11. Juli 2012

Die LEGO-Videospielreihe hat viele Fans. Das liegt zum einen daran, dass sie viele bekannte Filmserien aufgreift, die allesamt sehr große Fanmassen aufweisen. Zum anderen setzen die Entwickler die einzelnen Spiele stets mit viel Humor um. Daneben gibt es aber auch viele Spieler, die schon bei der Erwähnung eines neuen Teils müde gähnen. Der vermutlich am häufigsten genannte Grund sind wohl die fehlenden Neuerungen. Was erwartet uns bei LEGO Batman 2? Schauen wir uns doch einfach den neuesten Ableger an.

Neuerung in Sicht

Indem viele bekannte Spielorte verarbeitet wurden und man in die Lego-Haut zahlreicher bekannter Bösewichte schlüpfen durfte, konnte der erste LEGO Batman-Teil durchaus überzeugen. Was aber erwartet uns nun? Der Name des Spiel ("DC Super Heroes") verkündet bereits eine Neuerung: Batman und Robin werden diesmal tatkräftig von Superhelden wie Superman, Wonder Woman oder Green Lantern unterstützt. Die nächste Neuerung fällt gleich nach dem Spielstart auf. Es gibt erstmals eine Sprachausgabe! Irgendwie kann man sich das nach so vielen stummen LEGO-Jahren kaum vorstellen, doch es ist ein Schritt, der schon lange gefordert wird und der dem Spiel vor allem sehr gut steht. Denn der Humor geht nicht verloren, während die Story ein gutes Stück mehr Tiefgang vorweisen kann.
Doch es gibt noch eine Neuerung, zumindest gegenüber dem Vorgänger. Nach den ersten zwei Level werden wir ein wenig mit dem Batmobil bekannt gemacht, ab dann eröffnet sich im Laufe des Spiels eine offene Spielwelt. Was in den Harry Potter-Teilen Hogwarts war, ist hier Gotham City. Eine große Stadt, in der man neben dem Starten der einzelnen Level auch einige Nebenaufgaben erledigen kann. Um zum nächsten Abenteuer zu gelangen, kann man ganz einfach den sogenannten Studs folgen, durchsichtigen Legosteinchen, die es auch schon in den Harry Potter-Teilen gab.

Ärger in Gotham City

Doch worum geht es überhaupt? Alles beginnt mit einer Preisverleihung, denn alljährlich wird in Gotham City der Mann des Jahres gekürt. Doch mitten in die Veranstaltung platzen plötzlich Joker und seine schurkischen Freunde hinein. Schnell übernehmen wir die Kontrolle über Batman und Robin und treffen schon im ersten Level auf alle möglichen Widersacher.
Mit ein wenig Mühe gelingt es dem dunklen Ritter, den Joker und die anderen Fieslinge hinter Gitter zu bringen. Doch er hat die Rechnung ohne Lex Luthor gemacht. Der möchte nämlich neuer Bürgermeister von Gotham City werden und hat kein Problem damit, auch zwielichtige Mittel einzusetzen. So wird die Riege an Bösewichten im Nu befreit und verteilt sich rasant über ganz Gotham City. Batmans Terminplan ist also prall gefüllt, denn mit Poison Ivy, Scarecrow, Bane, Killer Moth, Catwoman, dem Riddler und anderen warten zahlreiche alte Bekannte auf ihn.

Neue Anzüge, bekannte Koop-Kost

Das Spielprinzip hat sich natürlich nicht verändert und so gelangen wir aus der offenen Spielwelt heraus in für sich abgeschlossene Level. Dort sammeln wir Legosteinchen, die überall herumliegen oder erscheinen, wenn man die zerstörbare Umgebung bearbeitet. Immer wieder kommt man nur dann weiter, wenn man aus herumliegenden Steinen Gegenstände baut. Mit coolen Martial-Arts-Moves erledigen wir die Feinde, es gibt mal wieder verschiedenste Anzüge und ganz viele Koop-Szenen. Auch wenn man diese alleine meistern kann, sie schreien geradezu nach einem Mitspieler und man darf sich immer wieder über neue, gute Ideen der Entwickler freuen. Viele Zwischenszenen und Fernsehberichte lockern das Gameplay auf und sorgen dafür, dass LEGO Batman 2 ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Spiel ist.
Freunde des Sammelns werden selbstverständlich auch diesmal nicht enttäuscht und dürften einige Zeit lang beschäftigt sein, wenn sie alle Bürger in Gotham City befreien, alle Figuren freispielen, alle roten und goldenen Steine einsammeln und in jedem Level alle Aufgaben meistern möchten. Hier greift die bewährte Idee, dass man jedes Level noch mindestens einmal als Bösewicht oder Charakter mit anderen Fähigkeiten als Batman und Robin besuchen muss, um auch im letzten Winkel noch etwas abzustauben.

Technisch ansprechend?

Grafisch reißen Batman, seine Helfer und Gegner keine Bäume aus. Die Zwischensequenzen sehen nett aus, beim Rest zeigen sich Wii-typische Schwächen. Außerdem hatten wir beim Testspielen hin und wieder mal den Eindruck, dass die Framerate ein wenig in die Knie ging, so etwas sollte bei einer eher durchschnittlichen Grafik eigentlich nicht passieren.
Ein Extralob ist nach wie vor der Sound wert. Immer noch werden die Szenen mehr als passend durch die originalen Soundtracks aus den Filmen untermalt und auch die große Neuerung bei den LEGO-Spielen – die Sprachausgabe – kann sich hören lassen und passt meist von ganz gut bis hin zu vortrefflich zu den entsprechenden Charakteren.
Steuerungstechnisch hat sich im Vergleich zu den anderen LEGO-Teilen zurecht nichts geändert. Das Spiel lässt sich bequem via Wiimote und Nunchuk bedienen und setzt an den passenden Stellen den Pointer der Fernbedienung ein.

Gute Mischung

Frei begeh- und fahrbares Gotham City
Viele berühmte Helden und Schurken
Solides LEGO-Gameplay
Sprachausgabe als Neuerung
Originaler Soundtrack
Grafisch nicht ganz flüssig
Nach wie vor kein Innovations-Sprung vorhanden

Man nehme das grundsolide LEGO-Spielprinzip, bringe in der bisher größten LEGO-Umgebung namens Gotham City zahlreiche sammelbare Gegenstände sowie unterhaltsame und abwechslungsreiche Level unter, verteile 50 DC-Comic-Charaktere in der Spielwelt und würze das Ganze mit einer gelungenen Sprachausgabe. Das Ergebnis heißt „LEGO Batman 2: DC Super Heroes“ und ist für Freunde der LEGO-Spiele sowie Anhänger von Batman & Co ein durch und durch empfehlenswerter Titel.
Auch Freunde von Koop-Spielen kommen an dem neuesten LEGO-Ableger nur schwer vorbei.
Dennoch darf man nach wie vor keine grundlegenden Änderungen erwarten. Die Einführung einer Sprachausgabe ist ein sinnvoller Schritt, richtig tiefe Einschnitte in das Gameplay wünschen sich wohl ohnehin die wenigsten Fans.
Aktuell werkeln die Entwickler von Traveller's Tales am Wii U-exklusiven GTA-Verschnitt LEGO City: Undercover sowie am neuen Franchise LEGO-Herr der Ringe. Man darf also gespannt sein, was da auf uns zukommt.

Vielen Dank an Warner Bros. Interactive Entertainment für die freundliche Bereitstellung des Testspiels.

Grafik:
Sound:
Steuerung:
Spielspass:
 
78%
Offizielle Bewertung der WiiG-Redaktion
Copyright © 2007-2017 by WiiG | Alle Rechte vorbehalten
SchnäppchenAlle anzeigen
Anmelden & Registrieren
Registrieren
Passwort vergessen
Datenbanksuche
Erweiterte Suche
Kategorien durchsuchen
Zuletzt aktive User
arnfear23:11
Pikamoon21:56
Dade21:42
ThomasB20:52
Yoda_FDS19:42
Bone198818:37
Game17:34
Hoovey15:29
Neuzugänge in der Datenbank
Little InfernoeShp
Human Resource MachineeShp
World of GooeShp
ACA NeoGeo: Neo Turf...eShp
Statistik
Mitgliederanzahl4.647
Gamebases3.115
Spieledatenbank9.602
Spiele in Gamebases198.561