Startseite  


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 6 Bewertungen - 3.83 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dein letzter Kinofilm?
04.08.2013, 01:39
Beitrag #826
RE: Dein letzter Kinofilm?
Wolverine: Weg des Kriegers

Solange man nicht zu viel hinterfragt, ist es ein sehr guter Aktionfilm. Leider gibt es auch viele Logikfehler. Dennoch hat der Filmgenuss über die Fehler überwogen und daher ist der Film wirklich sehenswert für Fans der X-Men und Wolverine Filme. Allerdings denke ich, dass jemand, der die vorherigen Filme nicht gesehen hat Schwierigkeiten haben würde, diesen Film zu verstehen.

Besonders das Ende hat mir gefallen...
da in der Schlussszene Magneto und Xavier wieder auftauchen und somit wohl ein neuer X-Men Film angekündigt wird, auf den ich mich nun richtig freue.

[Bild: dade.jpg]
It has begun: [Bild: 8096-22.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.08.2013, 10:25
Beitrag #827
RE: Dein letzter Kinofilm?
Ich habe am Wochenende mit Freunden Pacific Rim in angenehm unaufdringlichem 3D celebriert.

Ein großartiger Effektfilm dessen Handlung allerdings auf einen Bierdeckel passt.

Wer lust auf Popcornkino hat und gigantischen Robotern und Monstern etwas abgewinnen kann, der kann getrost eine Kinobesuch wagen, sollte jedoch auch das Hirn an der Kasse abgeben.

Für einen Del Torro Film ist er ungewöhnlich mainstreamig, jedoch noch immer 1000 Mal besser als jeder der Transformers Filme.

Nur die teilweise hahnebüchen Übersetzungsfehler trüben etwas das Sehvergnügen, auch wen die Synchronisation ansonsten recht gut ist, aber die nuklear betriebenen Dieselmotoren hätten eigentlich jemanden auffallen müssen. ^^

9/10 auf der Popcorn- und Effekteskala.

3050-7569-6798 (3DS-Code)
1307-0474-4740-4508 (Wii-Code)

[Bild: ew0j-310.png]
Erinnerungen ... werden uns nie gerecht werden!
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.08.2013, 07:05 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2013 07:08 von Dragon.)
Beitrag #828
RE: Dein letzter Kinofilm?
Elysium | mit Matt Damon und Jodie Foster

99% der Menschen leben auf der abgewirtschafteten und überbevölkerten Erde. Die anderen sind Privilegierte und Superreiche und wohnen auf der Raumstation Elysium. Dort hat jeder Bewohner ein medizinisches Gerät, das jegliche Krankheit heilen kann.

Max DeCosta lebt auf der Erde. Er ist ein Kleinkrimineller und verdient sich ein paar Dollar in einer Roboterfabrik. Dort wird er durch einen Unfall verstrahlt und hat nur noch fünf Tage zu leben. Die einzige Hoffnung: Nach Elysium gelangen...

Nebenbei trifft er noch seine alte Jugendliebe wieder und wird in einen politischen Putsch verwickelt, was die ganze Sache natürlich vorantreibt und eine gewisse Komplexität in die Story bringt.

Im Großen und Ganzen ein toller Film, der bis zum Schluss unterhalten hat. Obwohl schon relativ früh klar wird, wie er wohl ausgeht, reißt die Spannung nicht ab. Und am Ende hatte ich eine extreme Gänsehaut...

Vor allem finde ich interessant, wie Neill Blomkamp (Regie & Drehbuch) auf die Idee des Filmes kam:
Zitat:„Der Ausgangspunkt war ein persönliches Erlebnis: Vor ein paar Jahren bin ich mit einem Freund nach Tijuana, direkt hinter der mexikanischen Grenze, gefahren. Wir sind abends angekommen, haben uns ein paar Flaschen Bier gekauft, als plötzlich zwei Polizisten herbeistürmten, uns in Handschellen legten, in ihren Streifenwagen packten und raus aus der Stadt fuhren. Sie behaupteten, dass es verboten sei, Alkohol in der Öffentlichkeit zu trinken. Wir mussten ihnen fast 1.000 Dollar bezahlen. Sie nahmen das Geld und warfen uns aus dem Auto. Da standen wir mitten in der Nacht in den Slums von Tijuana und mussten zwei Stunden durch diese recht ungemütliche Gegend zurück in die Stadt laufen. Vor den Hütten brannten überall Feuer, Hunde streunten herum, die Leute starrten uns an und im Hintergrund dieser ganzen Armutsszenerie erhob sich von einer Flutlichtanlage angestrahlt die riesige US-Grenzmauer, an der Hubschrauber entlang patrouillierten. Das sah aus wie in einem Science-Fiction-Film. Dieses Bild von den mexikanischen Slums und dem Schutzwall der amerikanischen Wohlstandsgesellschaft hat mich nicht mehr losgelassen. Die Mauer zwischen den USA und Mexiko ist ein Symbol für die zunehmende Diskrepanz zwischen Arm und Reich, die Elysium in einem Science-Fiction-Setting weiterdenkt.“

[8/10]

Twttr500pxBlogPSN
[Bild: dus9uhqs.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.09.2013, 17:59
Beitrag #829
RE: Dein letzter Kinofilm?
Jurassic Park 3D
Was will man zu dem Meisterwerk noch sagen? Selbst nach so vielen Jahren wirkt er im Kino noch immer bombastisch und kann mit aktuellen Hits mithalten! Der 3D Effekt lies sich eher selten wirklich Blicken, eindrucksvoll war er auf jeden Fall nicht. Vielleicht lag es auch an der schlechten Sitzposition. Aber Jurassic Park im Kino ist immer einen Besuch wert Biggrin

[Bild: 423197.png]
Nintendo Network ID (WiiU/3DS): WiiG-Yvi u. WiiG-Yvi.II
Die Sammlung
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2013, 17:37
Beitrag #830
RE: Dein letzter Kinofilm?
Alles eine Frage der Zeit

Toller Film über einen jungen Mann, der durch die Zeit zurückreisen kann, um seine Traumfrau für sich zu gewinnen.

Romantische Komödie, mal kitschig, mal lustig, auch mal derb. Ist ja auch von den Machern von Notting Hill. Der hat mir auch gefallen.
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.10.2013, 17:42
Beitrag #831
RE: Dein letzter Kinofilm?
Hab am Dienstag Gravity gesehn. 3D hat man IMHO nur gemerkt wenn man die Brille aushatte. War mein erster Film. Sehr dramatisch und sehr viel an den Haaren herbei gezogen (mit Feuerlöscher durchs Weltall fliegen...) obwohl es vermeintlich realistisch aufgebaut war (Hubble, STS-Bezeichnung, ISS) und eine fiktive chinesische Raumstation.

Naja war ok aber gibt bessere Filme. War mein erster in 3D...
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.11.2013, 15:38
Beitrag #832
RE: Dein letzter Kinofilm?
Komme grad aus dem Kino haben uns Gravity angesehen.
Wollte eigentlich in 3D aber es gab nur noch 4 Karten und wir waren zu 5 Sad
also haben wir ihn normal angesehen.

Weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Es wird einem nicht langweilig, ständig ist Hochspannung und es passiert immer etwas. Es geht Schlag auf Schlag. Realismus darf man wahrscheinlich nicht erwarten. Auch Dialoge oder Story sucht man vergebens. Einige Szenen kommen in 3D sicher gut. Eigentlich wäre der auch gut in 4D gewesen.
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
04.11.2013, 12:58
Beitrag #833
RE: Dein letzter Kinofilm?
Thor: The dark Kingdom

Ein unterhaltsamer Film. Schöne Effekte und gute Aktion. Hauptsache, man fängt nicht an, die Story zu hinterfragen. Der Film hat mehr Plotholes, als ein schweizer Käse. Kaum etwas hat Sinn ergeben und der Bösewicht hatte nichts auf dem Kasten. Im ganzen Film hat er auf die Omme bekommen.

[Bild: dade.jpg]
It has begun: [Bild: 8096-22.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2013, 06:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.11.2013 06:23 von Dragon.)
Beitrag #834
RE: Dein letzter Kinofilm?
Die Tribute von Panem - Catching Fire

Im Vergleich zum ersten Film: Größer! Toller! Besser!
Der Film beginnt direkt im Anschluss an den ersten Teil, zu welchem auch so gut wie nichts erklärt wird. Von daher für Leute die Die Tribute von Panem – The Hunger Games nicht gesehen haben nicht zu empfehlen. In der ersten Hälfte des Filmes ist Katniss ziemlich niedergeschlagen und muss erst einmal verarbeiten, was in den Hungerspielen (des ersten Teils) passiert ist. Nebenbei wird ihr nach und nach immer mehr bewusst, dass sich in den Distrikten eine Rebellion entwickelt - und sie der Auslöser dafür war. So wird die "Siegertour" teilweise sehr emotional...
Die zweite Hälfte des Filmes besteht aus den 75. Hungerspielen, an denen Katniss und Peeta ebenfalls wieder teilnehmen müssen. Und dieses Mal sind besagte Spiele weitaus gefährlicher (und für den Zuschauer auf jeden Fall wesentlich peppiger).

Vergiss nicht, wer der wahre Feind ist. - [9/10]

Übrigens habe ich gerade gelesen, dass das letzte Buch der Trilogie - wie sollte es auch anders sein - in zwei Filme aufgeteilt wird... Kinostart November 2014 bzw. November 2015.

Twttr500pxBlogPSN
[Bild: dus9uhqs.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
22.11.2013, 07:15
Beitrag #835
RE: Dein letzter Kinofilm?
Freut mich, dass der Film gut zu sein scheint. Ich bin schon gespannt! Smile

Und zum Zweiteilen des letzten Buchs: Ich habe das auch vor wenigen Tagen gelesen. Ist scheinbar ein vollkommen normaler Trend... Ich frage mich nur, warum man immer nur den letzten Teil aufteilt. Man hätte genauso gut alle Teile in zwei Filmen abwickeln können oder eben alle in jeweils einem.

Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.11.2013, 14:19 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.11.2013 16:05 von nitara.)
Beitrag #836
RE: Dein letzter Kinofilm?
auf den 2 teil von hunger games bin ich auch schon gespannt. würde ihn mir gern diese woche anschauen wenn sichs ausgeht.

war den Film heute anschauen. ich hab die bücher gelesen und das nimmt einem halt dann doch jede Spannung, auch wenn ich mich nicht mehr an alles genau erinnern konnte, weiß man doch mehr oder weniger was passiert. Welche Fallen es gibt und wie es ausgeht.
Es ist wahrscheinlich besser wenn man die Bücher nicht gelesen hat.
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2013, 22:20
Beitrag #837
RE: Dein letzter Kinofilm?
Der Hobbit - Smaugs Einöde

Irgendwie fand ich den Film einfach nur langweilig. Egal wie ich es drehe und wende. Die ganze Story war öde und das Ende der totale Witz. Vor allem Smaug war für mich eine Witzfigur (Stimme, Gestik - alles). Irgendwie konnte der Film mich absolut nicht überzeugen. Wirklich schade!

[Bild: 423197.png]
Nintendo Network ID (WiiU/3DS): WiiG-Yvi u. WiiG-Yvi.II
Die Sammlung
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2013, 02:08
Beitrag #838
RE: Dein letzter Kinofilm?
Der Hobbit Smaugs Einöde
Ich mochte den Film. Gutes Popcornkino zum Kopfabschalten. Immerhin hatte er weniger Comedy Einlagen, als der erste Teil.
Allerdings darf man nicht viel hinterfragen. Dann bricht die Story ein wenig auseinander.

Smaug hat ziemliche Aufmerksamkeitsprobleme. Kaum ruft einer, dreht er sich um und jagt den nächsten hinterher. Außerdem preist er selber noch seinen Geruchssinn und doch bemerkt er die Zwerge nicht, als sie direkt unter ihm her laufen.
Abgesehen von der Surffahrt in einer metallenen Schubkarre auf einem Strom aus flüssigem Gold und der Frage, warum die Goldstatue plötzlich flüssig wird.
Dennoch hat mir der Film alles in allem recht gut unterhalten.

[Bild: dade.jpg]
It has begun: [Bild: 8096-22.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.12.2013, 03:55
Beitrag #839
RE: Dein letzter Kinofilm?
Der Hobbit Smaugs Einöde

war den Film auch gestern anschauen. Fand ihn ok, aber ich finde er kann nicht mit Herr der Ringe mithalten. Vielleicht darf man sie nicht vergleichen aber ich hab immer den anderen im Hinterkopf. Irgendwie fiebert man bei Herr der Ringe mehr mit, wird er es schaffen was wird passieren. Die Charaktere gefallen mir auch nicht so gut. Außer Legolas is mal wieder der coolste überhaupt. Biggrin
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.12.2013, 07:35
Beitrag #840
RE: Dein letzter Kinofilm?
Wir haben gestern ebenfalls Der Hobbit - Smaugs Einöde geguckt.
Kurzes Fazit: Noch weiter von der Buchvorlage entfernt - allerdings fand ich ihn wesentlich unterhaltsamer als den ersten Film. Der war mir dann doch stellenweise viel zu langatmig.
Highlights des Filmes: Bombur (wer den Film gesehen hat, weiß schon was ich meine Wink) und selbstverständlich Smaug! Biggrin - Und, dass man direkt in der ersten Szene Peter Jackson sieht xD

Jetzt heißt es erneut: Ein Jahr warten.

Twttr500pxBlogPSN
[Bild: dus9uhqs.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.12.2013, 13:14
Beitrag #841
RE: Dein letzter Kinofilm?
Stimmt, Peter Jackson war mir auch aufgefallen, aber ich hatte ihn fast schon wieder vergessen.
Auch den Carmeo-Auftritt von Gimbli fand ich sehr zum Lachen. Wink

[Bild: dade.jpg]
It has begun: [Bild: 8096-22.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2013, 07:33
Beitrag #842
RE: Dein letzter Kinofilm?
Ich war jetzt auch im Kino und insgesamt sehr zufrieden. Langeweile kam bei mir persönlich eigentlich gar nicht auf, hin und wieder konnte man lachen, dann gab es wieder tolle Action. Martin Freeman als Hobbit möchte ich mittlerweile gar nicht mehr missen, die nur für den Film eingeführte Tauriel fand ich gelungen.

Freu mich auf den Abschluss! Smile

Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2013, 13:03
Beitrag #843
RE: Dein letzter Kinofilm?
Abschluss?
Ist der Film nicht der Buchabschluss und Teil 3 dient dann als Bindeglied zwischen neuen und alten Filmen?

3050-7569-6798 (3DS-Code)
1307-0474-4740-4508 (Wii-Code)

[Bild: ew0j-310.png]
Erinnerungen ... werden uns nie gerecht werden!
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2013, 13:07
Beitrag #844
RE: Dein letzter Kinofilm?
(17.12.2013 13:03)Sedriss schrieb:  Abschluss?
Ist der Film nicht der Buchabschluss und Teil 3 dient dann als Bindeglied zwischen neuen und alten Filmen?

Nope, das Buch der Hobbit soll als Trilogie erscheinen, so wie es überall lese (was für das eine Buch einfach zuviel ist).
Kannst also davon ausgehen, dass es vllt. einen Film als Bindeglied erscheintRofl
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
17.12.2013, 13:14
Beitrag #845
RE: Dein letzter Kinofilm?
(17.12.2013 13:03)Sedriss schrieb:  Abschluss?
Ist der Film nicht der Buchabschluss und Teil 3 dient dann als Bindeglied zwischen neuen und alten Filmen?

Nein, die Filme weichen so schon stellenweise ziemlich vom Buch ab und es gibt viele Szenen, die so nicht in diesem Buch vorkommen. Von Anfang an gibt es hin und wieder mal eine (wenn auch nur indirekte) Verknüpfung zu HdR.
Das Buch in eine Trilogie aufzuteilen finde ich zwar auch mehr als gewagt (wobei der erste Film ziemliche Längen aufweist, der zweite in meinen Augen dagegen alles richtig macht). Und selbst am Ende des zweiten Filmes sind wir noch lange nicht mit dem Buch durch. Da kommt noch etwas Großes auf uns zu Smile

Twttr500pxBlogPSN
[Bild: dus9uhqs.jpg]
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 07:30
Beitrag #846
RE: Dein letzter Kinofilm?
Wir haben uns gestern Die Eiskönigin - Völlig unverfroren angesehen und ich bin echt begeistert. Ein wunderschöner Disneyfilm mit tollen Liedern (vor allem Let It Go) und in 3D einfach nur mit einem geilen Bild. Top! Smile

Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.01.2014, 13:33
Beitrag #847
RE: Dein letzter Kinofilm?
Naja, meine letzten Filme waren im letzten Jahr Der Hobbit - Smaugs Einöde und Machete Kills.

Zum ersten brauche ich glaube ich nicht viel sagen. Ich für meinen Teil wurde aber gut unterhalten und fand ihn auch nicht so langatmig wie den ersten Teil.

Machete Kills haben wir in Bierlaune geguckt. Zuerst "Machete" auf Blu-ray daheim und anschließend "Machete Kills" im Kino. Natürlich darf man hier nichts erwarten außer einer abgedrehten Handlung und Action. In Bierlaune war der Film okay, aber mehr auch nicht. Lady Gaga passte übrigens wunderbar in diesen schrägen Film. Smile

Naja, warten wir mal ab, ob und wann "Machete Kills Again ...in Space" ins Kino kommt.


[Bild: Magoo20.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.01.2014, 08:39
Beitrag #848
RE: Dein letzter Kinofilm?
Mein letzter Film war Hobbit-Smaugs Einöde. So häufig gehe ich ja nicht in's Kino, aber da musste ich rein. Fand den Film auch echt dick Wink

King-Connection
Anhören, testen und bewerten
Webseite des Benutzers besuchen Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.02.2014, 11:43
Beitrag #849
RE: Dein letzter Kinofilm?
RoboCop
Ich kann nicht sagen, wie schlecht ich den Film finde. Man sieht keine Kriminalität. (die angeblich so schlimm sein soll, dass man kaum auf die Straße gehen kann.)
Auch sonst ergeben die Schnitte und Aktionen keinen Sinn. Ich habe nichts dagegen, dass sich RoboCop schneller bewegen kann und auch an den Look kann man sich gewöhnen.
Aber die Story ist schlecht geschrieben und umgesetzt. Das Original hat ein viel durchdachteres Drehbuch. In dem Film hat niemand einen definierten Charakter. An die Bösewichte verliert man schnell jede Erinnerung.

[Bild: dade.jpg]
It has begun: [Bild: 8096-22.jpg]
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.02.2014, 22:21
Beitrag #850
RE: Dein letzter Kinofilm?
Fack Ju Göthe

war sehr unterhaltsam, natürlich teilweise sehr übertrieben und überzogen. aber macht spaß und es wird nicht langweilig. Lustige kurzweilige Komödie, kann man sich aufjedenfall mal anschauen. Zuviel darf man sich nicht erwarten.
Gamebase dieses Benutzers anschauen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu: